Aloe Vera - die Wüstenlilie

Hier bestellen

Durch unsere eigenen Erfahrungen begeistert und zahllose Berichte aus aller Welt stellen wir Ihnen auf unserer WebSite Informationen zu unseren Produkten zur Verfügung. Wir erheben dabei aber keinen Anspruch auf vollständige und wissenschaftliche Texte. Mit diesen Informationen, Hinweisen und Angeboten möchten wir gerne zu Ihrem Wohlbefinden, zum Wohl Ihrer Familie und zu mehr Lebensqualität beitragen. In diesem Sinne finden Sie hier auch unser Angebot an Aloe Vera Produkten der Spitzenklasse. Wenn Sie zu diesen Themen weitere Fragen haben, die auf diesen Seiten nicht beantwortet werden, dann werden wir uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne bemühen, Ihnen weiterzuhelfen. Bitte nehmen Sie dazu einfach mit uns Kontakt auf.

Aloe Vera hier bestellen

Die vielen Berichte in den Zeitschriften, im Radio oder im Fernsehen zeigen wie stark das Interesse der Öffentlichkeit an dem Thema Aloe Vera ist. Auf der ganzen Welt nutzen Menschen die außergewöhnlichen Vorteile und Effekte dieser segensreichen "Wüstenlilie" als wertvolle Nahrungsergänzung und einzigartige Pflegesubstanz für Haut und Haar, für Jung und Alt. Hierzu steht eine Vielzahl von Produkten im Handel bereit, die im Bereich der Kosmetik an der Spitze rangieren.

Aloe Vera - Der entscheidende Unterschied

Ein entscheidender Unterschied bei der Herstellung von Aloe Vera Gel oder -Saft ist, ob das gesamte Blatt verwertet wird, oder nur das Innere, das Gel. Dies ist deshalb von Bedeutung, da das Blatt aus drei Schichten besteht: der Blattrinde, einer Schicht mit gelbem, bitterem Saft und dem Blattmark. Die zweite Schicht, der gelbe Saft, enthält die beiden Stoffe Aloin und Emodin.

Die echte Aloe Vera Pflanze gehört aber zu der Familie der Lilien und Zwiebeln. Mit ihren spitzen und schaftlosen Blättern ist die Aloe Vera eine subtropische Pflanze aus der Familie der Liliengewächse. Es gibt sehr viele Sorten von Aloe. Wir benutzen aber nur die Aloe Barbadensis, die unter der gebräuchlichsten Bezeichnung als Aloe Vera (oder die wahre Aloe bekannt ist.

Aloe Vera kann als äußerst vielfältig bezeichnet werden. Nachweislich enthält die Pflanze je nach Art um die 200 Inhaltsstoffe, die aus den einzelnen Blättern der Aloe Vera durch den Saft extrahiert werden können. Je nach Verarbeitung können die daraus gewonnenen Produkte entweder auf die Haut aufgetragen werden oder aber auch über die Nahrung zugeführt werden.

Die Aloe Vera speichert Wasser in ihren fleischigen Blättern und kommt auf diese Weise viele Monate ohne Regen aus. Die Poren der Aloe Vera verschließen - so trocknet Sie nicht aus. Die Pflanze verfügt über eine sehr komplexe biochemische Zusammensetzung. Aloe verfügt über 13 Mineralstoffe wie u.a. Calcium, Kalium, Eisen, Natrium, Phosphor, Mangan, Kupfer, Magnesium, Chrom und Zink. Des weiteren besitzt sie 15 Enzyme, Saponine (Kohlehydrate mit reinigender Funktion) und 21 Aminosäuren (Eiweißbausteine) sowie wichtige Fettsäuren. Auch essentielle Vitamine sind in der Aloe Vera vorhanden wie Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B1, B2, B6 und B12. Das Gel der Aloe Vera Pflanze wird daher unter anderem auch in der Kosmetik eingesetzt. Im Laufe der letzten fünfzig Jahre konnten Forscher die lange Liste ihrer positiven Eigenschaften nochmals verlängern. Sie scheint sie zum richtigen Moment in ihrer Bedeutung wieder erkannt zu werden.

Bis jetzt wurden mindestens 160 wichtige Inhaltstoffe in dem Blattinneren der Aloe Vera Blätter gefunden. Manche Experten sprechen sogar von 300 bis 400 Inhaltsstoffen. Die Forscher sind sich soweit einig, dass kein einzelner der Inhaltstoffe für die Effekte der Aloe Vera zuständig ist, sondern dass es sich hier um einen synergistischen Effekt von allen enthaltenen Stoffen handelt. Und das ist das wirklich Besondere an der Aloe Vera: Sie vereint all diese kostbaren Inhaltsstoffe in perfekter Abstimmung zueinander und ermöglicht damit unserem Körper eine Versorgung mit diesen wichtigen Substanzen, die weit über die Zufuhr von Einzel-Inhaltsstoffen hinausgeht!

Die Blätter der Aloe Vera werden von Hand geerntet. Es wird nicht die gesamte Aloe Vera Pflanze geerntet, sondern nur die äußeren Blätter, die mit einem sauberen und vorsichtigen Schnitt von der Pflanze abgetrennt werden. Ca. alle zwei Monate können drei bis vier Blätter einer Aloe Vera Pflanze vom Ansatz her abgetrennt werden. Dabei hat jedes Blatt ein ungefähres Gewicht von gut einem halben Kilo. Mindestens zwölf Blätter müssen am Stock verbleiben, damit eine Aloe Vera Pflanze acht bis zehn Jahre genutzt werden kann.

In einem patentierten Verfahren werden nach der Ernte die Blätter mechanisch gewaschen und zerlegt, um die äußere Schale zu entfernen. Heute kann dieser Vorgang so steril durchgeführt werden, dass keine Bakterien und Hefen mehr nachweisbar sind. Was übrig bleibt, ist ein klares Aloe Gel, dass die wohltuenden Substanzen der Aloe Vera enthält. Dieses Gel wird noch direkt an den Plantagen in rostfreien Tanks aus Edelstahl zum Zweck der Stabilisierung gesammelt. Die sofortige Weiterverarbeitung nach der Ernte ist wichtig, um den Verlust der Inhaltsstoffe so gering wie möglich zu halten. Die Aktivität der Bestandteile verringert sich nachweislich nach etwa 6 Stunden rapide, da sie mit Sauerstoff reagieren. Also muss das Aloe Vera Gel zuerst stabilisiert werden, damit es so frisch erhalten bleibt, wie es aus dem Blattmark gewonnen wurde. Bei diesem Stabilisierungsprozess dürfen weder große Hitze noch aggressive Chemikalien zum Einsatz kommen, da diese die Original-Komponenten des Gels zerstören würden. Weder das Pasteurisieren, noch eine Bestrahlung, Verdampfung oder Trocknung erwies sich als zufrieden stellend. Inzwischen gibt es aber patentierte Verfahren, durch die wir auf Produkte zurückgreifen können, die der frischen Aloe Vera Pflanze vom Gehalt der Inhaltsstoffe sehr nahe kommen. Alle Aloe Vera Produkte werden einer gründlichen Qualitätskontrolle durch ein Team von Mikrobiologen unterzogen, damit Sie sich auf ihre durchgängig wohltuende Weise verlassen können.

Riecht und schmeckt der Aloeverasaft nach Aloe? Produkte aus natürlich stabilisiertem Aloe Vera Gel sollten nie zu gut schmecken. Das reine Gel hat einen sehr gewöhnungsbedürftigen herben Beigeschmack. Dieser Geschmack lässt sich selbst durch die Zugabe von Fruchtkonzentraten nicht vollkommen überdecken und ist so ein ausgezeichnetes Qualitätsmerkmal für natürlich stabilisiertes Aloe Vera Gel. Glücklicherweise gewöhnt man sich in der Regel schnell an den eigentümlichen Geschmack des Aloe Vera Gels.

Alle Aloearten, es sind ca. 200, sind durch das Washingtoner Artenschutzabkommen vom 3.3.1973 an ihren natürlichen Standorten geschützt. Aus den Pflanzenblättern werden zwei grundsätzlich verschiedene Produkte gewonnen. Zum einen das Aloe-Gel und zum anderen das Aloe Latex, umgangssprachlich auch Aloe Saft genannt. Das Gel entspricht dem Blattmark. Der Aloe-Saft hingegen ist ein bitter schmeckendes Extrakt aus der Blattrinde. Das wohl bekannteste Merkmal der Blätter ist der sehr hohe Wassergehalt, der zwischen 90 Prozent in der Blattrinde und 98 Prozent im Gel schwankt. Der pH-Wert des wässrigen Teils beträgt im Durchschnitt 4,5.

Hier bestellen

Willkommensgeschenk
gratis für Neukunden

brocken
Himalaya Kristallsalz Brocken
im Wert von 10,-

Vorteile
Direktimport
5% Rabatt bei Vorkasse
ohne Zwischenhändler
Kauf auf Rechnung
Bio-Zertifikat
Über 20.000 Kunden
Tel.Beratung
09567 - 98 11 5 11
von 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
 

Zahlungsweise
Vorauskasse: 5% Rabatt auf den Gesamtbetrag wenn Sie erst überweisen
Rechnung: überweisen Sie bequem nach Warenerhalt

Portogebühren
Inland: 5,00 EUR, ab 100,00 EUR Gesamtbetrag portofrei
Ausland: 10,00 EUR pauschal